Kind flüstert Frau was ins Ohr

Neues Kassensystem in den Stadtbussen

(vom 28.01.2021)

Ab Montag, 1. Februar 2021, haben die Busse der Verkehrsbetriebe ein neues Kassensystem an Bord. Das neue System erleichtert den Fahrausweisverkauf. "Damit hält in unsere Busse modernste Technik Einzug, die zusätzliche Vorteile in Form einer einfachen Touchscreen-Bedienung und einem großen Anzeigen-Display bietet, was gerade ältere Fahrgäste wegen der besseren Lesbarkeit zu schätzen wissen", sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Christoph Dörr.  Das neue Kassensystem wird an die ebenfalls neuen Bordrechner der Busse angebunden und steuert künftig neben der Innen- und Außenanzeige auch die Innenansage für die nächste Haltestelle. Auch die Fahrscheine erhalten ein neues Design.

Verkehrbetriebe-Leiter Gert Steigner erklärt dazu: "Wir haben das neue System umfangreich getestet und unser Fahrpersonal geschult. Mithilfe des neuen Kassensystems verbessern wir unsere Betriebsabläufe" und ergänzt, dass sich trotz aller Bemühungen bei einer solch umfangreichen Systemumstellung mal kleinere Fehler einschleichen können. "Wenn nicht alles auf Anhieb reibungslos läuft, bitten wir unsere Fahrgäste schon jetzt um Nachsicht", hofft Gert Steigner auf Verständnis und gibt noch einen Ausblick, wie die neue Technik in der nächsten Zeit Zug um Zug erweitert wird. Im Rahmen der Echtzeitinitiative des Landes Rheinland-Pfalz soll diese die dafür erforderlichen Echtzeitdaten direkt aus dem Bus liefern.  Damit das funktioniert, müssen in den nächsten Wochen noch umfangreiche Systemanbindungen an die Echtzeitdatenbank des VRN erfolgen. "Sobald die Echtzeitdaten zur Verfügung stehen, können unsere Fahrgäste über ein Onlineportal, eine App oder an den dynamischen Fahrgastinformationsanzeigen eine genaue Auskunft über die jeweilige Fahrplanlage bekommen."

Hintergrund:

  • Der Hersteller Amcon hatte den Auftrag zur Modernisierung des Kassensystems im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung erhalten.
  • Das Land Rheinland-Pfalz fördert Echtzeit-Fahrgastinformationssysteme. Das System der Verkehrsbetriebe ist Bestandteil dieser Landesförderung.
  • Kosten des Systems: rund 250.000 Euro insgesamt (das Land RLP wird davon rund 40 Prozent fördern)
zurück