Kind flüstert Frau was ins Ohr

Kanalbauarbeiten: Christiansgasse ab Montag für Verkehr gesperrt

(vom 05.03.2020)

Am kommenden Montag, 9. März 2020, beginnen die Kanalbauarbeiten in der Christiansgasse. Der Abschnitt zwischen Herzog- und Horebstraße ist für den Verkehr voraussichtlich bis Ende April voll gesperrt.

„Wir haben die Möglichkeit zur Umsetzung der Maßnahme unter Teilsperrung eingehend geprüft, sind aber zu dem Schluss gekommen, dass wir den betroffenen Abschnitt der Christiansgasse während der Bauarbeiten voll sperren müssen“, erklärt Dr. Hagen Hürter, Leiter des Tiefbauamtes. Dafür nennt er drei Gründe: Neben der hohen Leitungsdichte stehen der Arbeitsschutz und die Gewährleistung der Verkehrssicherheit einer Teilsperrung entgegen.

Der Kanal zwischen Herzog- und Horebstraße wird auf einer Länge von rund 85 Metern neu hergestellt. Die vorhandenen, über 100 Jahre alten Steinzeugrohre sind marode. Gleichzeitig werden auch einige Grundstücksanschlüsse erneuert. Betroffene Anlieger werden per Handzettel informiert. Die Maßnahme ist mit rund 210 000 Euro kalkuliert und wird von der Firma Hoch-Baugesellschaft m.b.H. aus Nünschweiler realisiert. Für die Bauarbeiten sind rund acht Wochen veranschlagt.

Zeitgleich laufen die Arbeiten der Stadtwerke an einem Wasserrohrbruch im Kreuzungsbereich Herzog-/Luisenstraße.

Die Umleitung ist wie folgt ausgeschildert: Der Verkehr von der Dankelsbachstraße wird über die Kloster- und Herzogstraße in die Luisenstraße geführt. Die Omnibusse der Stadtwerke Pirmasens Verkehrs GmbH nehmen ebenfalls diese Route. In Fahrtrichtung Horeb fahren die Busse alle Haltestellen der Linie 206 an. In Folge eines Wasserrohrbruchs an der Ecke Herzog- und Luisenstraße, der sich am vergangenen Montag ereignet hat, ist die Fahrbahn in diesem Bereich großflächig unterspült. Die Reparaturarbeiten sind bereits angelaufen, werden nach Angaben der Stadtwerke aber voraussichtlich drei Wochen in Anspruch nehmen. Dazu muss das Baufeld erweitert werden. In enger Abstimmung mit der zuständigen Straßenverkehrsbehörde gilt ab kommenden Montag, 9. März, folgende Regelung: Die Herzogstraße wird ab der Luisenstraße in Richtung Dr.-Robert-Schelp-Kreisel für den Verkehr voll gesperrt. Die Luisenstraße wird in Fahrtrichtung Neuffer zu einer Einbahnstraße. Gleichzeitig wird die Einbahnstraßenregelung in der Neufferstraße für die Dauer der Bauarbeiten umgedreht. Eine entsprechende Beschilderung wird aufgestellt und Halteverbotszonen in der Neufferstraße eingerichtet. Hinweisschilder auf die Halteverbotszonen werden ab dem heutigen Donnerstag, 5. März, installiert.

Eine gesonderte Streckenführung gilt für Lastkraftwagen ab 3,5 Tonnen. LKW, die nicht zwingend in den Baustellenbereich einfahren müssen, werden ab der Ecke Friedhof-/Bergstraße umgeleitet. Die Alternativroute führt durch die Friedhof-, Allee- und Schloßstraße via Höfelsgasse in Richtung Dr.-Robert-Schelp-Kreisel.

Auf dem Rückweg Richtung Exerzierplatz ist jedoch eine Routenänderung wie folgt nötig: Durch die Vollsperrung in der Christiansgasse fahren die Busse bereits nach der Haltestelle „Burgstraße 29“ über die Darmstädter Straße – Alleestraße – Schlossstraße zurück zum Exerzierplatz. Damit entfallen die Haltestellen „Burgstraße 1“, „Herzogstraße“ und „Christiansgasse“. Fahrgäste können zwischenzeitlich auf die Haltestellen „Burgstraße 29“, bzw. „Horebschule“ ausweichen. Ab der Haltestelle „Horebschule“ ändern sich wegen der verkürzten Linienführung die Abfahrtszeiten. Die Busse fahren an dieser Haltestelle 7 Minuten früher ab.

Die geänderte Verkehrsführung für den Rückweg der Linie 206 dauert für circa 3 Wochen an.

zurück